Wie werden wir in 20 Jahren suchen?

Das Internet und der Teenager – eine starke Beziehung? Ja, denn das Internet ist der beste Weg, mit den Freunden in Kontakt zu bleiben. Das hat Hewlett Packard in einer Umfrage in ausgewählten Ländern Europas und des Nahen Ostens herausgefunden. Rund zwei Drittel aller Befragten nutzen im Internet hauptsächlich sogenannte Social Media-Angebote wie Facebook oder MySpace. Ich übrigens immer noch nicht. Obwohl mich mehrere Leute ständig zum Facebooken einladen. Ich bin bei Xing. Das reicht. In Deutschland haben Freunde mit 46 Prozent den größten Einfluss auf die jungen Erwachsenen – und damit auch die Social Media-Angebote. Die elterliche Meinung ist aber immerhin noch für 34 Prozent der Befragten am wichtigsten. Die Tageszeitung kommt quasi nicht vor. Mehr als 50 Prozent der deutschen Jugendlichen denken, dass sie sich über Schüler VZ oder Facebook am besten Gehör verschaffen können. Welche Fähigkeiten wird der Mensch 2030 demnach als hilfreich empfinden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: